Aus "Olympic Airlines" wird jetzt "Pantheon Airways"

Still, heimlich und leise verschwindet in den nächsten Tagen ein alteingesessener Name vom Airline-Himmel: Olympic Airlines. Diese weltberühmte griechische Traditions-Airline wird es nicht mehr geben. Der tägliche Verlust von etwa einer Million Euro war die Ursache für das Ende.


Ohne in der Fachwelt großes Aufsehen zu erregen, wird am 16.09.08 die EU-Kommission dem von der griechischen Regierung vorgelegten Sanierungsplan zustimmen.

Dann wird eine neue Fluggesellschaft entstehen, mit dem vielversprechenden Namen „Pantheon Airways“. In dieser wird dann „Olympic Airlines“ aufgehen. „Pantheon Airways“ wird vor allem die Inlands-Destinationen bedienen und auf einen Großteil der Fernreisen verzichten.

Laut griechischem Transportministerium sollen die Rechte der Mitarbeiter erhalten bleiben. Dass auch Arbeitsplätze verloren gehen, darüber wurden noch gar keine Aussagen gemacht. Allerdings ist unter den Mitarbeitern Unmut ausgebrochen, denn in einer Erklärung hieß es: „Die Regierung muss sich für diesen Sanierungsplan schämen!“ Was nichts anderes bedeutet, dass Ängste um die Arbeitsplätze durchaus angebracht sind.
Doch erst, wenn die EU den Plan abgesegnet hat, wird man die Details erfahren.