Glyfada ist eine südliche Vorstadt Athens und liegt am Meer. ca. 12 Kilometer vom Zentrum.

Glyfada

Glyfada ist nicht nur der größte von den südlichen Athener Vororten. Wegen seiner bevorzugten Lage am Meer, seiner eleganten Cafés, Restaurants und Clubs nimmt es eine Spitzenstellung unter den begehrten Wohnlagen im Raum Athen ein und gilt als Ort der „Schönen und Reichen“, der Berühmtheiten aus Musik und Unterhaltung, Sport und den Medien.

Mit dem benachbarten ehemaligen Flughafen war ein US-amerikanischer Luftwaffenstützpunkt verbunden, der früh zu einer gewissen Amerikanisierung von Glyfada geführt hat. Heute noch herrscht in Glyfada eine von Wohlstand und Konsumfreude gekennzeichnete griechisch-amerikanische Atmosphäre, die sich etwa in der Art der Geschäfte und Restaurants und in deren Angebot zeigt. Das lebhafte Einkaufszentrum bietet eine Vielfalt an Boutiquen, Designerläden und sonstigen Geschäfte für Modeartikel und Luxusgüter aller Art und aller bekannter Marken.

Glyfada hat villenartige Residenzen mit Meerblick aufzuweisen, die zu Europas reichsten und üppigsten zählen. Mit seinen Gärten und Stränden, einer Szene an Strandklubs und einem modernen Jachthafen bildet es einen Hauptort der „Attischen Riviera“.

mehr bei :Wikipedia