Westlich der "Athinas-Straße" liegt Psiri, wo einst Keramiken und Eisenwaren hergestellt wurden.
Es gibt dieses Handwerk noch immer hier, aber in der Hauptsache sind heute die Lederindustrie und Kneipen und Szene-Lokale angesiedelt. In der Ag.-Theklas-Straße 11 lebte Lord Byron bei der Familie Makris, deren Tochter ihn zu "Maid of Athens" inspirierte.

Viertel_Psiri


Das Viertel Psiri ist geprägt von schönen Häusern aus dem 19. Jahrhundert, von denen einige verfallen sind,
was dem Viertel einen eigenen Charme verleiht.
Hier findet man kleinere und günstige Hotels.
In den Tavernen mit lokaler Küche kann man sehr gut essen. Nachts tummeln sich griechische Studenten
in den Tavernen und stärken sich für die anschließende Tour durch die Bars und Clubs.
Tagsüber findet man kleine Geschäfte und Boutiquen. In Psiri ist immer etwas los.