Hadrian vollendete den Tempel des Olympischen Zeus 700 Jahre nachdem Peisistratus die ersten Riesensäulen (7 Fuss 10 inches im Diameter) errichtet hatte. Die 104 korinthischen Marmorsäulen des römischen Heiligtums sind um ein Drittel kleiner, sind aber noch immer die grössten Saulen in ganz Europe, so wie es auch der Tempel selber war, der 354 bei 135 Fuss mass. Der römische General Sulla schaffte die Säulen des hellenistischen Tempels nach Rom in 1. Jahrhundert n.Ch., die Genueser und Venezianer taten dasselbe mit Hadrians Marmorsäulen, sodass heute nur mehr 16 Säulen übrigbleiben, von denen 13 zusammen unter ihrem Architrav stehen.