Nachdem ich es leid war ständig das normale Brot zu essen, mit dem man spätestens nach einem Tag Nägel in die Wand hauen kann, reifte in mir der Plan das doch selbst zu machen, zumal die Auswahl an vernünftigen Brot hier in Griechenland doch etwas begrenzt ist.

Also schlau gemacht und überlegt wo baut man das Teil den hin im Garten.
Wir hatten einen ungenutzten Hundezwinger im Garten, den unser Theo meidet wie der Teufel das Weihwasser
Was ich auch verstehen kann den er hat 1000 qm zum Auslauf und Spielplatz

Über das Internet habe ich mir Steine besorgt und schon ging es los mit der bauerei

Ein Backofen allein macht ja auch keinen Sinn, also an der Seite gleich noch einen Grill mit eingeplant.
Wen schon den schon ... !
Während der Bauphase habe ich dann auch gleich noch Holz besorgt von einem Freund der Bäume als Profi fällt,
Nur Ofen gerecht kleinhacken muss ich selbst machen


Nach ca. 1 Monat war dann Ostern und der erste Testlauf im Grill konnte starten.
Eine Ziege auf dem Zentral Markt in Athen besorgt und den Grill angeheizt

Da Brotteig kneten bei 35 Grad im Schatten eine sehr schweißtreibende Sache ist musste Abhilfe her in Form einer Kenwood Küchenmaschine, die diese arbeit zu vollster Zufriedenheit seit dem erledigt, zumal da auch gleich ein Fleischwolf mit Wurstfüller, und anderes nützliche Zubehör dabei war.
Den nach den ersten Broten wurde der Wunsch nach mehr (typisch deutsch) immer stärker.

Mittlerweile mache ich Brot, Pizza.,Bratwurst, Leberkäse und andere Leckerreien selbst.
Die nächste Ausbaustufe ist ein Räucherofen um geräucherte Salami und Schinken im Winter, jetzt ist es zu war,
selbst kalt Räuchern zu können.
Moral der Geschichte, das aus einer Idee nun ein tolles Hobby geworden was mir sehr viel Spass macht.
Freunde von uns fragen jetzt schon immer wann machst wieder Brot oder Pizza.
Selbst die härtesten Griechen sind von meiner Deutschen Bratwurst begeistert, die sie vorher niemals angerührt hätten.

Bild einiger Sachen sie unten:

Eine Menge der typischen griechischen Gerichte findet man hier auf der Webseite unter REZEPTE
und wer mag, kann sich gern bedienen:

Ich weiß nicht ob es sich bei Baukosten von rund 1000.-€ lohnt, aber es macht Spass und wir haben Brot und andere Leckereien wo ich weiß was drin ist, und nicht nur Konservierungsstoffe esse.
Wir wissen was wir haben und möchten es nicht mehr missen.

Viel Spaß beim Nachkochen backen...

Und wen jemand Tipps für einen Ofen braucht, schreibt nicht einfach an::