Lady Macbeth von Mzensk von Dmitri Schostakowitsch  

 

Dmitri Schostakowitsch‘ Oper „Lady Macbeth von Mzensk“ steht als nächstes auf dem Spielplan der
Athener Nationaloper („Lyriki Skini“).

Premiere ist am Sonntag, den 12.Mai.

„Lady Macbeth von Mzensk“ erlebte ihre Uraufführung 1934 in Leningrad.
Das Libretto stammt von Alexander Preis und Dmitri Schostakowitsch und basiert auf der gleichnamigen Novelle von Nikolai Leskow.
Schostakowitsch nannte seine Oper eine „Tragödie-Satire“. 

 

Ort und Zeit der Handlung ist die Kreisstadt Mzensk im Russischen Kaiserreich 1865.  

Hier herrschen provinzielle Enge und stete Gewaltbereitschaft und die Männer verfügen über die Frauen. Katerina muss ihrem kümmerlichen Gatten ebenso zu Diensten sein wie dem tyrannischen Schwiegervater Boris . . .   

 

Die neue Produktion der Athener Nationaloper wird von der französischen Schauspielerin Fanny Ardant in Szene gesetzt.
Für die Bühne zeichnet Tobias Hoheisel, für die Kostüme Milena Canonero/ Petra Reinhardt.  

Hauptrollen verkörpern: Svetlana Sozdateleva (Ekaterina), Sergei Semishkur (Sergei), Yanni Yannissis (Boris), Yannis Christopoulos (Zinoviy) u.a.

 

Unter der musikalischen Leitung von Vassilis Christopoulos singen und spielen Solisten, Chor und Orchester der Nationaloper.

 

Vorstellungen finden statt am: 12., 15., 17., 19. & 22.Mai


Wo: Athener Nationaloper im Stavros Niarchos Kulturzentrum,
Leoforos Syngrou 364, Kallithea 
„Stavros Niarchos Foundation Cultural Center” (SNFCC) 
Beginn: 19.30 Uhr (sonntags 18.30 Uhr)   
Eintritt: 15€ - 90€, Stud. 15€
Info-Tel. und Tickets: 213- 0885 700 und
online: www.nationalopera.gr

(und im SNFCC)