NEWS

Athen Magazin & Griechenland Guide

News, Events und Ereignisse für Athen und Griechenland

Freitag, 04. Dezember 2020

Tageschronik am 22. Okt.

 

 

… im Jahr 1798 an einem Montag erobert Ali Pascha Tepelenli mit Achmet Mouchtar das von 1000 Griechen und Franzosen unter General La Salchette verteidigte Preveza nach einem heftigen Gefecht in der Ruinen von Nikopolis ( Η μάχη της Νικόπολης ). Zum Sultan nach Konstantinopel schickt er als Geschenk 4 Säcke mit den Köpfen der Verteidiger.


… im Jahr 1831 an einem Freitag wird der um 1800 in der Mani geborene Freiheitskämpfer von 1821, Georgios Mavromichalis, in Its-Kale ( Akronafplio ) durch ein Erschießungskommando in Gegenwart seines dort inhaftierten Vaters Petros, gen. Petrobey hingerichtet. Wegen der Inhaftierung seines Vaters durch Ioannis Kapodistrias plante er mit seinem Onkel Konstantinos, diesen beim Kirchgang vor Ag. Spiridon in Nafplio zu erschießen. Am 9. Oktober 1831 setzen sie ihren Plan um. Konstantinos schoss auf Kapodistrias, verfehlte ihn aber. Darauf griff er zum Messer und stach ihm in den Magen, Georgios ins Herz. Konstantinos wurde auf der Flucht erschossen, Georgios fand Asyl in der französischen Botschaft. Im direkt anschließenden Prozess wurde er zum Tode verurteilt.


... im Jahr 1923 an einem Montag wird der Putschversuch der Generalmajore Georgios Leonardopoulos, Panajotis Gargalidis und des Obersten Georgios Ziras aufgedeckt und vereitelt.


… im Jahr 1937 wird in Alexandria Manos Loizos, der große Komponist der Linken – u.a. Schöpfer des Liedes der PASOK – geboren.


… im Jahr 1944 räumen die Deutschen Farsala und Platamonas.


... im Jahr 1947 an einem Mittwoch wird in Jedi Koules der am 21. Februar 1897 in Dortmund geborene Oberfeldwebel der Feldgendarmerie Fritz Schubert hingerichtet, wegen zahlreicher Kriegsverbrechen 27 mal zum Tod verurteilt.


... im Jahr 1988 an einem Samstag bejubeln 3200 Fans des Olimbiakos im Stadion von Rendis während des Skandals Koskotas ihren Vorsitzenden Jorgos Koskotas mit erhobenen Händen und den Rufen „ Hände weg von Koskotas „ und „ Unser lieber Vorsitzender, wir sind bei Dir „.

 


 

(312 Wörter in diesem Text)
(97 mal gelesen)    Druckbare Version