Sport in Athen Mal wieder schwere Ausschreitungen in der griechischen ersten Liga. Beim Derby zwischen Panathinaikos und AEK Athen wurden 25 Personen verletzt.

Zu den Randalen kam es zunächst zwischen Hooligans der beiden Teams außerhalb des Olympiastadions von Athen. Dabei wurden auch Brandflaschen geworfen. Mehrere Autos wurden beschädigt.

 

Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke ein. Anschließend kam es zu Ausschreitungen auf den Tribünen und auf dem Spielfeld des Olympiastadions. Fünf Randalierer wurden festgenommen. Das Derby, das AEK mit 2:1 gewinnen konnte, begann schließlich mit 20-minutiger Verspätung.